Pfarrei Aktuelles Wir Kontakt Patronat Wallfahrt Sitemap Impressum  

Kath. Gemeinden







Bistum Magdeburg

Gottesdienste
Kirche vor Ort
Unser Team
Gremien
Gruppen
Einrichtungen
Gemeindebrief
Pressearchiv
 

 

Wir sind miteinander unterwegs

Wir – das sind die sieben katholischen Kirchengemeinden der Pfarrei St. Christophorus, Haldensleben. Am 1. März 2007 haben sich unsere Pfarreien per Dekret zum Gemeindeverbund Aller-Ohre, St. Christophorus zusammengeschlossen. Mit einem Festgottesdienst, am Sonntag, den 13. Mai 2007 auf dem Kapellenberg in Glüsig wurde dann der Gemeindeverbund Aller-Ohre St. Christophorus feierlich errichtet. Das war der erste Schritt, den wir auf unserem gemeinsamen Weg unter dem Motto "Den Aufbruch wagen - Um Gottes und der Menschen willen" gemacht haben. Auf der Grundlage der Pastoralvereinbarung vom 24. Juni 2009 hat der Magdeburger Bischof Gerhard Feige unseren Gemeindeverbund zum 2. Mai 2010 aufgelöst und die neue Pfarrei St. Christophorus, Haldensleben gegründet. Zu ihr gehören sieben vormals eigenständigen Gemeinden mit insgesamt rund 2.500 Katholiken. Unsere Pfarrei gehört im Bistum Magdeburg dem Dekanat Stendal an.

  • Aus sieben mach' eins - Gemeinschaft entsteht in Vielfalt
     Zu unserer Pfarrei gehören die ehemals selbständigen katholischen Gemeinden:
    • Heilig Kreuz -  Calvörde
    • St. Benedikt - Eichenbarleben
    • St. Peter und Paul - Groß Ammensleben
    • St. Johannes Baptist - Haldensleben
    • St. Liborius - Haldensleben
    • St. Josef u. St. Theresia vom Kinde Jesu - Weferlingen
    • St. Josef - Wolmirstedt
  • Politische Gemeinden, die zum Gebiet unserer Pfarrei gehören
    • Zur Gemeinde St. Johannes Baptist, Althaldensleben:
      Althaldensleben, Ackendorf, Bebertal, Brumby, Emden, Groß Santersleben, Hundisburg, Nordgermersleben, Rottmersleben, Schackensleben, Tundersleben und Wedringen.
    • Zur Gemeinde St. Benedikt,  Eichenbarleben:
      Eichenbarleben, Bornstedt, Drackentedt, Hermsdorf, Hohenwarsleben, Irxleben, Mammendorf und Ochtmersleben.
    • Zur Gemeinde St. Peter und Paul, Groß Ammensleben:
      Groß Ammensleben, Dahlenwarsleben, Ebendorf, Gersdorf, Gutenswegen, Jersleben, Klein Ammensleben, Meseberg, Meitzendorf, Samswegen/Bleiche und Vahldorf.
    • Zur Gemeinde St. Liborius, Haldensleben und Heilig Kreuz in Calvörde:
      Haldensleben, Bülstringen, Dorst, Hillersleben, Neuenhofe, Satuelle, Süplingen und Uthmöden.
      Calvörde, Berenbrock, Böddensell, Etingen, Klüden, Lössewitz, Mannhausen, Roxförde, Velsdorf, Wegenstedt, Wieglitz und Zobbenitz.
    • Zur Gemeinde Weferlingen, St. Josef & St. Theresia vom Kinde Jesu:
      Weferlingen, Altenhausen, Behnsdorf, Belsdorf, Bregenstedt, Döhren, Eickendorf, Eschenrode, Everingen, Flechtingen/Hilgesdorf, Hasselburg/Lemsell, Hödingen, Hörsingen, Ivenrode/Bischofswald, Klinze, Ribbensdorf, Schwanefeld, Seggerde, Siestedt/Graui, Walbeck
    • Zur Gemeinde St. Josef in Wolmirstedt:
      Wolmirstedt, Angern, Burgstall, Colbitz, Cröchern, Dolle, Farsleben, Glindenberg, Heinrichsberg, Lindhorst, Loitsche, Rogätz, Sandbeiendorf, Schricke, Wenddorf, Zielitz.
  • Das Bistum Magdeburg in Zahlen (Stand 12/2014)
    • Dekanate: 8
    • Pfarreien: 44
    • sonntäglicher Gottesdienstbesuch: rund 12 000 | 14,7 Prozent
    • Gemeindemitglieder: rund 85 000
    • Taufen: 444
    • Trauungen: 168
    • Erstkommunion: 396
    • Firmungen: 283
    • Beerdigungen: 878
    • Übertritte: 19
    • Wiederaufnahmen: 15
    • Austritte: 1453
    • Weltpriester im aktiven Dienst: 64
    • Gemeindereferentinnen|-ten: 54
    • Ständige Diakone im aktiven Dienst: 16
    • Kirchenmusiker: 12
    • Ordensleute (aktive und i. R.): 152
    • Mitarbeiter im Ordinariat: 66
    • Ehrenamtliche Kommunionhelfer|innen und Gottesdienstbeauftragte: 379
  • Soziale Einrichtungen
    • Kindertagesstätten: 35 mit 2359 Plätzen
    • Kinderhorte: 4
    • Kinderheime: 10
    • Sozialstationen: 14
    • Einrichtungen für Behinderte: 66
    • Altenpflegeheime: 19 mit 1404 Plätzen
    • Krankenhäuser: 4
  • Mitarbeiter karitativer und sozialer Einrichtungen: 5337
    • davon in Kindertagesstätten: 361
    • davon in Horten: 29
    • davon in Krankenhäusern: 1523
    • davon in sonstigen sozialen Einrichtungen: 3424
  • Bildungseinrichtungen
    • Gymnasien: 3
    • Sekundarschulen: 1
    • Grundschulen: 4
    • Einrichtungen der Familien- und Erwachsenenbildung: 6
    • Lehrer|innen: 264
    • nichtlehrende Angestellte: 23
    • pädagogische Mitarbeiter|innen: 9
    • Religion Unterrichtende
      • staatliche Lehrer|innen: 33
      • an Schulen der Edith-Stein-Stiftung: 34
      • Gemeindereferentinnen|-ten: 15
      • Diakone: 4
      • Priester: 4
      • Andere: 2
  • Die Entwicklung der statistischen Daten in den vergangenen Jahren (Stand 12/2011)
    Das Bistum Magdeburg mit rund 88 000 katholischen Gläubigen hat seit dem 2. Mai 2010 neue, größere Strukturen. Bischof Gerhard Feige löste zahlreiche Pfarreien, Pfarrvikarien und Kuratien auf. Auf deren Gebiet gibt es nun 25 neue, größere Pfarreien. An die Stelle von ehemals 186 Seelsorgestellen treten 44 Pfarreien. Damit reagiert die katholische Kirche auf die sinkende Zahl der Gemeindemitglieder.
    • Dekanate: 8
    • Pfarreien: 44
    • sonntäglicher Gottesdienstbesuch: rund 14 000
    • Gemeindemitglieder: rund 88 000
    • Taufen: 468
    • Trauungen: 151
    • Erstkommunion: 398
    • Firmungen: 313
    • Beerdigungen: 988
    • Übertritte: 14
    • Wiederaufnahmen: 8
    • Austritte: 576
    • Kindertagesstätten: 34 mit 2430 Plätzen
    • Sozialstationen: 16
    • Altenpflegeheime: 19 mit 1336 Plätzen
    • Kinderheime: 5
    • Kinderhorte: 4
    • Krankenhäuser: 4
    • Einrichtungen für Behinderte: 60
    • Gymnasien: 3
    • Sekundarschulen: 1
    • Grundschulen: 4
    • Einrichtungen der Familien- und Erwachsenenbildung: 6
    • Weltpriester im aktiven Dienst: 68
    • Ordensleute (aktive und i. R.): 174
    • Gemeindereferentinnen/-ten: 58
    • Ständige Diakone im aktiven Dienst: 14
    • Kirchenmusiker: 10
    • Mitarbeiter im Ordinariat: 55
    • Religionslehrer/-innen: 100, davon 30 im kirchlichen Dienst
    • Mitarbeiter karitativer und sozialer Einrichtungen: 4821
      • davon in Kindertagesstätten: 320
      • davon in Horten: 29
      • davon in Krankenhäusern: 1498
      • davon in sonstigen sozialen Einrichtungen: 2974