Katholischer Gemeindeverbundes Aller-Ohre, St. Christophorus

  Pfarrei Aktuelles Wir Kontakt Patronat Wallfahrt Sitemap Impressum  

Gottesdienste
Kirche vor Ort
Althaldensleben
Calvörde
Eichenbarleben
Groß Ammensleben
Haldensleben
Weferlingen
Wolmirstedt

Kirche vor Ort - was ist das?

Unsere Gemeinden sind die "Kirche vor Ort" und der zentrale Kristallisationspunkt für das kirchliche Leben. Dort gestalten Christinnen und Christen ihren Glauben auf vielfältige Weise. "Kirche vor Ort" - das ist dort, wo Kirche mit ihrer Botschaft nahe bei den Menschen ist. "Vor Ort" - das ist dort, wo die Menschen leben, um die es geht. 
Als christliche Gemeinden leben wir in Sachsen-Anhalt mit und unter einer Bevölkerung, die zu weit über 80% religiös nicht beheimatet ist. Die Zahl der Katholiken liegt bei etwa vier Prozent. Besonders klein sind die katholischen Gemeinden in den ländlichen Gebieten. Die Geschichte unserer Gemeinden wurzelt in einer Diasporasituation, in der Katholiken oft als ungeliebte Minderheit ihren Glauben verteidigen mussten.

  • Wir sind eine Weggemeinschaft
    Beim Losgehen in eine neue Zukunft als Gemeindeverbund auf den weiten Weg hin zu einer gemeinsamen Pfarrei haben sich zunächst am 1. März 2007 die katholischen Gemeinden von Calvörde und Eichenbarleben, aus Groß Ammensleben und Haldensleben, von Weferlingen und Wolmirstedt zum Gemeindeverbund Aller-Ohre, St. Christophorus zusammengeschlossen. Unser neuer Name, der ganz bewusst keine der Gemeinden bevorzugt, verweist zuerst auf die geographische Lage unseres Verbundes. Da jede Gemeinde neben ihren gewachsenen Traditionen auch ihr eigenes Patronat mitbringt, haben wir uns den Heiligen Christophorus als gemeinsamen Wegweiser ausgesucht. Der heilige Christophorus – der Christus-Träger – macht bewusst, worauf es ankommt, wenn unsere Wege nicht zu Irrwegen werden sollen: Christus tief im eigenen Herzen tragen und Christus glaubwürdig zu unseren Mitmenschen tragen.
    Auf der Grundlage einer Pastoralvereinbarung vom 24. Juni 2009 hat der Magdeburger Bischof, Gerhard Feige, diesen Gemeindeverbund zum 2. Mai 2010 aufgelöst und die katholische Pfarrei St. Christophorus, Haldensleben gegründet.
  •  Wir machen uns auf den Weg
    ...
    das gilt für uns wörtlich und auch im übertragenen Sinne. Oft müssen wir weite Wege auf uns nehmen, um die Gemeinschaft des gelebten Glaubens erfahren zu können. Unsere Pfarrei liegt im Nordwesten des Landes Sachsen-Anhalt im Gebiet des ehemaligen Ohrekreises.  
    Der Ohrekreis ist benannt nach dem Fluss Ohre, der parallel zum Mittellandkanal von Westen nach Osten durch das Kreisgebiet fließt und in die Elbe mündet. Dort liegt am steil abfallenden Ufer der Elbe an der Mündung der Ohre das Dorf Rogätz (gehört zur Kirchgemeinde Wolmirstedt), das der östlichste Grenzpunkt unserer Pfarrei ist.
    Im Westen grenzt unsere Pfarrei an das benachbarte Niedersachsen. Die Ausläufer des Lappwaldgebietes mit dem Tal der Aller, die dort den Flecken Weferlingen passiert, bilden dort die Grenzlinie.
    Im Norden unseres Pfarreigebietes breitet sich die Colbitz-Letzlinger Heide mit dem größten geschlossenen Lindenwald Europas aus. Inmitten einer aus mehreren Höhenzügen bestehenden Hügellandschaft befindet sich der Ort Calvörde. Dort ist unsere nördlichste Kirchengemeinde beheimatet.
    Der südliche Bereich unseres Gemeindeverbundes ist geprägt von den weiten Feldern der Magdeburger Börde, dem größten zusammenhängenden Schwarzerdegebiet Deutschlands. Dort bildet die Gemeinde Eichenbarleben an der A2 die Grenzlinie.
    Klicken Sie einfach auf die Miniaturansicht der Karten im Kasten auf der rechten Seite, damit Sie einen Überblick über unsere geographische Situation bekommen.

Kirchen in ST

Karte der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)
Die Dekanate des Bistums MD sind gelb gekennzeichnet.

Seelsorgebereich

Kirchen im GV

Entfernungen im GV

Kirchen in ST

Karte der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)
Die Dekanate des Bistums MD sind gelb gekennzeichnet.